Was muss man alles bei einem Umzug Kanada mitnehmen?

Bei dem was man mitnehmen will, sollte man stets auch die kanadischen Vorschriften berücksichtigen. Das gilt vor allem für Elektrogeräte, wie Fernseher, Küchenmaschinen beziehungsweise einem Haarfön. An diesem Punkt sollte man wissen, dass es in diesem Fall bei der Spannung Unterschiede zwischen Deutschland ebenso wie Kanada gibt. Und man zum Beispiel ohne einen speziellen Anschluss die Elektrogeräte nicht betreiben kann. Aus dem Grund sollte man sich stets die Frage stellen, in wie weit man zum Beispiel Elektrogeräte wirklich mitnehmen sollte.

Umzug Kanada

Falls man nach Kanada auswandern möchte, steht man selbstverständlich vor einem Umzug. Aber ein Umzug Kanada ist natürlich nicht zu vergleichen mit dem herkömmlichen Umzug, da man an diesem Punkt eine Vielzahl an Faktoren beachten muss. Welche das im Detail sind und auch wie lange ein derartiger Umzug dauert und kostet, kann man anschließend in diesem Infoartikel kennenlernen.

Zollrechtliche Vorschriften beim Umzug Kanada berücksichtigen

umzug-kanada_Generell muss man bei einem Umzug Kanada beachten, dass es hier 2 Möglichkeiten gibt. So kann der Umzug entweder über den See- oder über den Luftweg erfolgen. Gerade wenn man größere Möbel mitnehmen möchte, so ist das in der Regel auf dem Luftweg nicht so einfach möglich. In einem solchen Sachverhalt geschieht der Versand über den Seecontainer. Selbstverständlich sollte man an diesem Punkt eines beachten, je nachdem welcher Umzugsweg in Betracht kommt, benötigt das seine Zeit. Alleine der Seeweg nimmt eine größere Zeit in Anspruch. Teilweise muss man hier mit mehreren Wochen bis Monate erwarten. Dementsprechend rechtzeitig sollte man ebenfalls mit der Planung von seinem Umzug anfangen.

Auch ergeben sich je nach Umzugsweg ebenfalls gewisse Punkte hinsichtlich der Verpackung. Wie bereits erwähnt, erfolgt der Versand bei dem Seeweg mittels einem Seecontainer. Geschieht er über den Luftweg, so müssen in diesem Fall die Gegenstände in Holzkisten verpackt werden. Abgesehen von den Faktoren, muss man auch die Zollrechtsbestimmungen berücksichtigen. So müssen die Dinge die man einführen möchte, bereits vor der Abreise im Eigentum befunden haben. In diesem Fall kann es sein, dass man unter Umständen Nachweise erbringen muss. Ebenfalls muss man zur Prüfung eine Liste führen, auf der alle Gegenstände aufgeführt werden. Man darf aber nicht alles mit nach Kanada nehmen. Dazu zählen zum Beispiel Pflanzen, Bestandteile von Pflanzen beziehungsweise aber auch Lebensmittel.

Umzug Kanada: Erfahren Sie mehr

Vergleich bei dem Umzug Kanada

Wie bereits genannt, ist der Umzug nach Kanada nicht von heute auf morgen schaffbar. Gewiss ist der Versand mit Flugzeugen der schnellste Weg, dafür aber auch in dem Vergleich zu einem Umzug über den Seeweg merklich teurer. Generell lassen sich pauschal keine Preise für den Umzug nach Kanada benennen. Alleine dass es stets auf den Umzugsweg sowie vor allem auf den Umfang ankommt. Aus dem Grund muss man sich auch frühzeitig bereits mit der Beauftragung von einem Umzugsunternehmen beschäftigen. Hierbei kann es je nach Umzugsumfang sinnvoll sein, falls man in dem Vorfeld sich mehrere Angebote einholt. Auf der Basis kann man dann vergleichen sowie mit ein bisschen Glück auch Geld einsparen. Bei einem Punkt muss man nicht bei einem Umzug Kanada sparen, nämlich bei der Versicherung. Bei einer so langwierigen Reise kann es immer mal zu einem Schaden am Eigentum kommen. Damit man in diesem Fall nicht auf dem Schaden sitzen bleibt, sollte man stets auf eine Transportversicherung mit einer hinreichenden Deckung achten.